Close

Kurantrag

Die letzten 2 Wochen habe ich damit verbracht, die 8-seitige Selbstauskunft für mich, die für Mini und die Atteste, die ich für den Antrag auf eine Mutter-Kind-Kur benötige, auszufüllen bzw. ausfüllen zu lassen. Dafür musste ich zum einen zum Kinderarzt und natürlich zu meiner eigenen Ärztin. Die beiden Formulare für Mini waren schnell ausgefüllt, denn sie kommt nur als Begleitung mit. In der Kur soll es hauptsächlich um mich und meine Gesundheit gehen.

Als ich das Attest meiner Ärztin abholte (wir hatten letzte Woche ein sehr langes Gespräch über alles, was dafür wichtig ist und sie hat den Antrag dann später in Ruhe ausgefüllt) und es mir dann zu Hause genauer ansah, musste ich wirklich schlucken. Dass ich seit Langem erschöpft, unkonzentriert und müde bin und auch unter anderen Symptomen leide, ist längst kein Geheimnis mehr. Aber wenn dann da schwarz auf weiß steht, dass Du kurz vor dem Burnout stehst, holt einen das schon irgendwie ganz schön auf dem Boden. Bisher dachte ich immer, dass diese Gefühle die ich da habe und eben auch diese ganzen Symptome, einfach normal sind, wenn man 2 kleine Kinder hat und die letzten 4-5 Jahre sowohl emotional als auch finanziell nicht immer einfach waren.

Kinder machen, so toll sie auch sind und so sehr ich sie liebe, einfach Arbeit und Sorgen und verändern das Leben grundlegend. Wenn man dann auch noch gezwungen ist, nach der Geburt relativ schnell wieder zu arbeiten, damit das Geld nicht an jeder Ecke fehlt, dann belastet das. Ob man will oder nicht. Wie gesagt – ich hatte eigentlich gedacht, das sei normal, wenn die Kinder klein sind und geht halt irgendwann weg. Meine Ärztin war es, die mich nach und nach darauf aufmerksam machte, dass das in dem Umfang, in dem es sich bei mir äußert, eben nicht mehr normal ist und ich doch bitte mal eine Mutter-Kind-Kur machen solle.

Nun sitze ich hier, habe nach 2 Wochen alle Formulare ausgefüllt und den Termin bei meiner Beraterin der Caritas hinter mir. Dort war ich gestern und sie hat mir 2 Kurhäuser zur Wahl vorgestellt, von denen ich mir eines aussuchen kann. Ich habe kurz mit Herrn Ehrlich darüber gesprochen, als wir gestern Abend die Ruhe und Zeit dafür hatten und es stand recht schnell fest, welches Kurhaus sich für mich besser anfühlt und wo es dann wohl hin gehen soll.
Gleich schreibe ich der Dame von der Caritas meinen Kurhaus-Wunsch und dann geht der Antrag nächste Woche von dort aus zur Krankenkasse. Ich bin mal gespannt, wann ich von denen Bescheid bekomme, ob sie die Kosten übernehmen werden oder ob sie sich dagegen wehren wollen.

1 thought on “Kurantrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *